Kaputte Stoßstange? Beheben Sie es auf die intelligente Art und Weise

Kaputte Stoßstange? Beheben Sie es auf die intelligente Art und Weise

Ein geplatzter Stoßfänger ist eine der häufigsten Karosseriereparaturen, die von intelligenten Reparaturtechnikern (Small to Medium Area Repair Techniques) durchgeführt werden. Stoßfänger sind so konzipiert, dass sie Kollisionen mit geringem Aufprall, wie z.B. das Aufprallen eines Einkaufswagens, Kollisionen mit anderen Fahrzeugen und Parkplatzbarrieren bei niedriger Geschwindigkeit und andere leichte Stöße bewältigen können. Häufig kommt es bei solchen Unfällen zu Beulen, Schrammen und Kratzern, die von einem mobilen Karosseriemechaniker mit etwas Karosseriefüller, Primer, Farbe und Lack schnell und einfach repariert werden können. Manchmal jedoch erscheint ein Riss und teilt die Stoßstange und das muss anders behandelt werden.

Wenn ein gerissener Stoßfänger nicht repariert wird oder die Reparatur mit normalem Füllstoff durchgeführt wird, ist die strukturelle Integrität des Stoßfängers beeinträchtigt. Es ist wichtig, dass der Stoßfängerriss behandelt und mit einem harten, aber flexiblen Harz wieder verbunden wird. Es gibt eine spezielle Technik, die verwendet wird, um dies zu erreichen, die jedes Mal durchgeführt werden sollte.

Normalerweise sieht der Riss nicht schwer aus, er hat oft das Aussehen eines Haarrisses und es ist verlockend, einen kleinen Füllstoff darüber zu laufen und ihn als repariert zu behandeln. Das Ergebnis ist, dass beim nächsten Mal, wenn der Stoßfänger überhaupt unter Druck gesetzt wird, der Riss wieder auftritt und sich oft erweitert. Der Riss muss verbreitert werden, wodurch sich der Schaden zunächst effektiv verschlimmert, so dass genügend Spalt vorhanden ist, in den das Harz passen kann. An jedem Ende des Risses wird ein Loch gebohrt, halb auf und halb vom Ende. Dadurch wird verhindert, dass der Riss dauerhaft wieder läuft. Als nächstes muss eine V-förmige Nut direkt in der Mitte des Risses angebracht werden, die breit genug ist, damit der Bohrer ein Loch machen kann, ohne von der Kante des Risses zu gehen.

Eine Reihe von Löchern, eines auf jeder Seite des Risses jeden Zentimeter oder so über die gesamte Länge des Risses, müssen gebohrt werden. Ein Netzstreifen wird dann während des gesamten Schadens auf die Innenseite der Stoßstange gelegt – so wird das Harz während des Aushärtens an seinem Platz gehalten und kann anschließend dort verbleiben. Eine Mischung aus Harz und Härter, die speziell für solche Stoßfängerreparaturen entwickelt wurde, wird dann in jedes der gebohrten Löcher eingespritzt. Die Netzrückseite bietet den notwendigen Kauf, um zu verhindern, dass das Harz direkt durchläuft. Ziel ist es dabei, die Reparatur effektiv “zusammenzufügen”, wir empfehlen unbedingt den Beulendoktor Frankfurt.

Nach dem Auftragen des Harzes wird ein Spachtelmasseverteiler (oder idealerweise eine spezielle Konturierungsfolie) verwendet, um die Reparatur auf der Oberseite der Stoßstange zu glätten und den später erforderlichen Schleifaufwand zu minimieren. Vorsicht ist geboten, da das Stoßstangenharz bei zu starkem Schleifen schmelzen kann. Nach dem Aushärten des Harzes ist die Stoßstange wieder strukturfest und kann wie gewohnt geschliffen, gefüllt, grundiert, lackiert und lackiert werden. Ergebnis – eine perfekte Stoßfängerreparatur

 

 

 

Comments are closed.