9 Einsparmöglichkeiten für die tägliche Tasse Kaffee

9 Einsparmöglichkeiten für die tägliche Tasse Kaffee

Ich liebe eine Tasse guten Kaffee. Ich trinke sogar täglich eine Tasse dieser edlen Brühe, und damit bin ich nicht alleine. Mehr als 50% der europäischen Bevölkerung trinken jeden Tag Kaffee. Unsere Autos tanken wir mit Benzin an der Tankstelle, und unseren Körper tanken wir mit Koffein.

Wenn ihr auch täglich Kaffee trinkt, dann lest jetzt aufmerksam weiter, denn es folgen praktische Tipps dafür, wie ihr Geld sparen könnt und trotzdem weiterhin eure tägliche Dosis Koffein bekommt.

1. Seht es als Ritual

Ich freue mich jeden Tag schon auf die Zeit, wenn ich mir morgens meinen Kaffee koche. Auf den angenehmen Geruch frisch gemahlener Kaffeebohnen, auf das glucksende Geräusch des brühenden Kaffees, wenn er in die Kanne fließt. Dann mische ich mir meinen perfekten Kaffee zusammen, genau so, wie er mir am besten schmeckt.

Dieses Morgenritual ist mir extrem wichtig und ich vermisse es, wenn ich nicht zu Hause bin oder keine Gelegenheit habe, mir am Morgen meinen eigenen Kaffee zuzubereiten. Macht es euch ebenfalls zu einem Ritual und vor allem zu einem Erlebnis der Sinne. Dafür braucht ihr eine hochwertige Kaffeemaschine und Lust darauf, mit euren Kaffeevorlieben ein wenig zu experimentieren.

Von der Standardmaschine aus Frankreich bis hin zur teuren Keurig – es liegt absolut in eurer eigenen Entscheidung, wie viel ihr für eure Kaffeemaschine ausgeben möchtet. Oder ihr schaut mal nach dem Tassimo Angebot. Vielleicht ist es ja genau das Richtige für euch! Was zählt ist sich die Zeit zu nehmen, den Kaffee selbst zu kochen. So spart ihr eine Menge Geld, und der Moment, an dem euer Kaffee fertig ist, wird zu eurer Lieblingstageszeit werden!

2. Sucht Angebote im Internet

Mit Hilfe einer schnellen Google-Suche werdet ihr zahlreiche Ergebnisse finden von Seiten wie Groupon, oder auch Angebote auf Google. Häufig lassen sich reduzierte Gutscheinkarten finden, Gutschein-Codes oder andere 2-für1-Angebote von regionalen Coffeeshops oder großen Ketten.

Oder ihr folgt der Kaffeemarke eurer Wahl auf Twitter oder Facebook, denn so werdet ihr laufend über aktuelle Angebote informiert. Auf diese Weise entgehen euch keine Give-Aways, Gutscheine oder Gutscheinkarten mehr für gratis Kaffee. Besonders an Feiertagen ist mit diesen Aktionen zu rechnen. Obendrein seid ihr immer up-to-date über die aktuellen Angebote und Geschmacksrichtungen.

3. Alternativen in Betracht ziehen

Wenn ihr Starbuckskunden seid, dann wisst ihr ja, dass ein Spezialkaffee Grande ganz schön ins Geld gehen kann. Bestellt stattdessen einen Misto, das ist Kaffee mit Milchschaum. Dieses Getränk ist ebenfalls als Milchkaffee oder Café au lait bekannt. Er wird nicht so stark schmecken wie ein normaler Café Latte, da er nicht mit Espresso hergestellt wird. Trotzdem sind die Unterschiede minimal, und ihr könnt euch langfristig viel Geld sparen.

Wenn der Misto nicht euren Geschmack trifft, dann versucht es mit einem Americano, der ist intensiver im Geschmack. Im Gegensatz zum Misto wird der Americano aus Espresso und heißem Wasser hergestellt, daher die Unterschiede in der Intensität. Der Americano ist zwar teurer als normaler, aufgebrühter Kaffee, aber trotzdem noch günstiger als der Latte Spezial.

4. Kleinere Bechergrößen

Wenn ihr nicht bereit seid, auf euer Lieblingsgetränk zu verzichten, dann bestellt doch einfach einen kleineren Becher. Damit büßt ihr geschmacklich nichts ein, könnt aber trotzdem noch ein wenig Geld sparen. Wenn ihr täglich Kaffee kauft, dann kann das am Ende des Monats ein schönes Sümmchen ausmachen. Ganz ohne auf den geliebten Kaffee verzichten zu müssen.

Gerade im Sommer bieten große Ketten wie Starbucks ihre Bestseller zeitlich begrenzt in kleineren Bechern an. Nutzt diese Angebote! Wenn der Preisunterschied trotzdem nicht reicht für euer Budget, dann könntet ihr eventuell noch einen Becher mit einem Freund teilen.

5. Treuekunden

Dieser Tipp ist ganz schön hilfreich. Ihr solltet ihn auf jeden Fall überdenken! Geschäfte wie Dunkin Donuts, Starbucks und Tchibo bieten häufig Treueprogramme für Stammkunden. Ich zum Beispiel habe bei Starbucks die Goldstufe, ich sammle Sterne und erhalte Freigetränke und andere Extras. An meinem Geburtstag erhalte ich ein Gratisgetränk! Wenn man regelmäßig Kaffee trinkt, kann man sich so einige kostenlose Getränke (und beachtliche Einsparungen) holen.

Dieses und ähnliche Programme beinhalten auch Rabatte extra für Stammkunden oder die Möglichkeit, während des Jahres gratis Kaffee zu gewinnen. Die Programme selbst (die Stammkundenkarten) kosten natürlich nichts. Es bedeutet also überhaupt kein Risiko, sich als Stammkunde anzumelden und Treuepunkte oder Sterne zu sammeln.

6. Eigener Coffe-to-go-Becher

Zahlreiche Coffeeshops, darunter auch Ketten wie Starbucks, bieten einen Preisnachlass, wenn Gäste ihren eigenen Becher mitbringen. Damit spart man normalerweise pro Becher nur rund 30 Cent, aber auch das ergibt am Monatsende ein paar ersparte Euros – und damit umgerechnet einen Becher Kaffee gratis.

Außerdem tragt ihr damit zum Umweltschutz bei, weil ihr unnötigen Müll vermeidet. Es gibt nichts besseres als umweltfreundlich zu sein, dabei sogar noch zu sparen und einen feinen Becher Kaffee zu genießen.

7. Geschmack hinzufügen, ohne Aufpreis

Wir leben in einer Zeit, in der alles gewürzt, gepimpt, getoppt wird. Es gibt mindestens hundert unterschiedliche Arten von Kaffeebohnen, Sirups, Milchsahne und Zuckervariationen um den Kaffeegeschmack zu variieren. (Die meisten dieser Zusätze werden an der Flavour-Station des Coffeeshops kostenlos angeboten.)

Nehmt ein wenig Zimt, Kakaopulver, Muskatnuss oder Vanille, experimentiert ein wenig mit den Geschmacksrichtungen und Möglichkeiten. Vielleicht findet ihr sogar eine neue Variante, die euch noch besser schmeckt als euer derzeitiges Lieblingsgetränk. Die Chancen stehen gut, dass ihr euch so ein paar Cent pro Becher einspart.

8. Natürlicher Energie-Kick

Wenn es euch nur darum geht, zu Mittag euren Energietank wieder aufzufüllen, dann greift doch auch einmal zu altbewährten Alternativen, anstatt immer nur Kaffee zu trinken. Spinat und Grünkohl zum Beispiel sind hervorragende Energielieferanten und versorgen den Körper obendrein mit wichtigen Nährstoffen.

Vielleicht könntet ihr euch auch einen Smoothie aus gesundem Gemüse herstellen, dunkle Schokolade naschen, frisches Obst essen, oder ihr greift zu Ginseng-Tee. Mit diesen Alternativen bekommt euer Körper einen Energie-Boost, der im Gegensatz zu Koffein langfristiger anhält und nicht so rapide abfällt, wie es bei Kaffee in der Regel der Fall ist.

9. Kaffee-Abos

Abos sind total „in“, auch in Bezug auf Kaffee. Für rund 20 € pro Monat könnt ihr frische Kaffeebohnen sowie Gewürze aus aller Welt erhalten. Damit könnt ihr einiges an Geld einsparen, ohne dabei auf Geschmack oder Qualität verzichten zu müssen. Außerdem bekommt ihr so die Möglichkeit, viele unterschiedliche Arten von Kaffee auszuprobieren, von schwach bis hin zu extra-stark.

https://www.tassimo.de/
Comments are closed.