Die Schritte sind notwendig, um Ihren neuen Computer einzurichten

Die Schritte sind notwendig, um Ihren neuen Computer einzurichten

Haben Sie einen neuen Computer gekauft, dann ist die Freude erstmal groß. Doch wie richtet man einen neuen Computer eigentlich ein, damit er optimal läuft? Üblicherweise ist es nötig, sich verschiedenste Softwareprodukte, wie beispielsweise ein Betriebssystem, Microsoft Office Produkte oder Software für die Computersicherheit, zu kaufen. Um einen geeigneten Anbieter hierfür zu finden, können die Lizenzexpress Erfahrungen weiterhelfen.

Damit Sie so schnell wie möglich mit Ihrem neuen Computer loslegen können, finden Sie hier die Schritte, welche zum Einrichten notwendig sind, zusammengefasst.

1. Suche nach Updates

Meist ist ein neu gekaufter Computer nicht mehr mit der aktuellsten Version des Betriebssystems ausgestattet und muss stattdessen einige Updates durchführen. Aus diesem Grund sollten Sie den PC nach dem Hochfahren gleich mit dem WLAN verbinden und überprüfen, ob Updates verfügbar sind. Diese dann gegebenenfalls installieren.

2. Installieren der Sicherheitssoftware

Damit Ihr Computer vor Angriffen aus dem Netz geschützt ist, sollten Sie unbedingt gleich zu Beginn eine Sicherheitssoftware, welche Viren abfängt, installieren. Bei diesen Programmen können Sie üblicherweise selbst bestimmen, wie stark alles überwacht werden sollte. Damit Sie zum Einrichten Ihres Computers erforderliche Downloads ohne Probleme durchführen können, empfiehlt es sich, am Anfang noch nicht den höchsten Sicherheitsgrad auszuwählen.

3. Herunterladen von notwendigen Programmen

Im nächsten Schritt sollten Sie nun alle Programme herunterladen, welche Sie auf Ihrem PC benötigen. Dazu können Sie sich daran orientieren, welche Programme Sie auf Ihrem alten Computer verwendet haben. So sollten sie zum Beispiel die von Ihnen verwendeten Microsoft Office Apps sowie Ihren favorisierten Browser herunterladen.

Haben Sie dies erledigt, stellen Sie Ihre Antiviren-Software am besten auf den höchsten Sicherheitsgrad um.

4. Anpassung an persönliche Vorlieben

Damit Sie mit Ihrem neuen Computer möglichst viel Freude haben, sollten Sie diesen an Ihre persönlichen Vorlieben anpassen. Dazu gehören zum Beispiel Änderungen an der Mausgeschwindigkeit sowie der Auflösung des Bildschirms. Auch das Design des Betriebssystems können Sie so anpassen, dass es Ihren persönlichen Bedürfnissen und Vorlieben entspricht.

5. Löschen von Bloatware

Vor allem Computer mit Windows Betriebssystem verfügen über eine Vielzahl an vorinstallierten Programmen, sogenannte Bloatware. Dies können zum Beispiel Programme sein, mit denen Sie Videos abspielen oder Fotos anschauen können.

Um Speicherplatz freizugeben können Sie also nicht benötigte, vorinstallierte Programme von Ihrem PC löschen. Dazu geben Sie einfach „Programme entfernen“ in das Suchfeld ein und deinstallieren jedes nicht benötigte Programm.

6. Einloggen in die Accounts

Um nun alles wie gewohnt nutzen zu können, müssen Sie sich nur noch in all Ihre Accounts einloggen. Dazu gehören zum Beispiel die Office-Anwendungen und das Mail-Programm. Falls Sie eine Cloud nutzen, melden Sie sich auch dort an, um auch auf die dort gespeicherten Daten zugreifen zu können.

7. Backup und Sicherheitscheck

Bevor Sie nun mit Ihrem neuen PC loslegen können, sollten Sie ihn einmal komplett durchchecken lassen. Öffnen Sie dazu Ihr Antivirus Programm und wählen Sie dort den Scan aus.

Am besten schließen Sie nun noch eine Festplatte an Ihren Computer an. Auf dieser sollten Sie ein Backup Ihres Computers erstellen, um Ihre Daten zu sichern.

 

Comments are closed.