Sprone
Image default
Schönheits-und Körperpflege

Wie wird man Model?

Wie sollte man anfangen, um Model zu werden? Welche Qualitäten sollten die Personen vorweisen können, die sich dafür entscheiden, Model zu werden? Heute erklären Ihnen drei Booker, wie genau das funktioniert. Auf die Fragen werden die Model Nanda Rai von Wilhelmina, Sven Melzer von Mint Artist Management und Yong Wang von Tigers MGMT eingehen und für Sie beantworten.

Wie kann man zu einem Model werden?

Für viele, vor allem junge Menschen klingt Model nach einem Traumberuf – auch in der heutigen Zeit. Natürlich ist es für viele ein schönes Leben, für das gute Aussehen bezahlt zu werden und für die Jobs auf zahlreiche Reisen zu gehen. Oft gibt es noch einige Produkte gratis dazu, die von coolen Marken an das Model gestellt werden. Dadurch entsteht die sehr angenehme Beschreibung des Berufs. Natürlich ist die Flexibilität auch für viele Personen sehr wichtig und ein ausschlaggebendes Argument, wieso Model der Traumjob von ihnen ist.

Im Grunde arbeitet man als Unternehmer oder Kleinunternehmer, nur dann, wenn die Jobs von den Modelagenturen zur Verfügung stehen. Des Weiteren ist man im Grunde der eigene Chef oder die eigene Chefin und kann die meisten Entscheidungen selbst bestimmen. Quantitativ betrachtet, arbeiten Model bei der erhöhten Tagesgage natürlich weniger, als Personen, die sich in einem “gewöhnlichen” Arbeitsverhältnis befinden. Jedoch ist man gleichzeitig davon abhängig, wie hoch die Nachfrage an den Jobs ist und wie viel Geld man am Ende des Monats dadurch verdienen kann, um davon leben zu können. Wenn man bei diesen Berufen nicht arbeitet, erhält man natürlich auch kein Geld. Jedoch kann man in kurzer Zeit auch eine gute Menge Geld mit diesen Aufträgen verdienen. Des Weiteren lernt man natürlich ständig neue Orte, Menschen und Umfelder kennen. Dadurch kann man sich ein internationales Netzwerk aufbauen und mit Personen aus der ganzen Welt schreiben. Sicherlich ist dies ein großer Vorteil im weiteren Verlauf des Lebens.

Doch wer kann alles Model werden?

Natürlich gibt es auch einige Nachteile, Model zu sein. Die Schattenseiten bekommt man allerdings nur selten zu Gesicht. Angehende Models erwartet hinter dem schönen Schein auch die Schattenseite, da die Model nach der Bewerbung oft einige Stunden warten müssen. Außerdem erwartet sie die Wartezeit zwischen den Castings und der ständige Konkurrenzkampf überfordert oft sehr viele. Zudem gibt es auf die meisten gebuchten Jobs oft zehnmal so viele, die absagen.

Vor allem ist das Gesicht, die grundlegende Präsenz und das Gesicht ein kontinuierliches Thema bei den Models. Es wird jedoch immer jemanden geben, der erfolgreicher, schöner oder einfach bessere Voraussetzungen dafür hat, um Model zu werden. Des Weiteren ist das Model-Leben nicht so einfach und handelt nur darum, schöne Bilder von sich selbst zu machen. Oft wird dies jedoch in den Medien so dargestellt. Eine starke Psyche und die Selbstsicherheit sind dabei Pflicht. Daher sollte man sich unabhängig von der Figur und dem Aussehen nicht davon beirren lassen.

Was genau muss man mitbringen, um Model zu werden.

Im Internet sind die generellen Voraussetzungen und Informationen sehr schwer über Model oder Fussmodel zu finden. Daher gibt es hierbei nicht so wirklich Voraussetzungen. Hierbei konnten jedoch drei Model bei den Fragen helfen.

Sind die klassischen “Model-Maße” zu dieser Zeit von Bedeutung?

Yong Wang: Teilweise gelten auf internationalen Laufstegen immer noch strikte Maße. Jedoch wird dabei, im Gegensatz zu früher, auch ein “Mindest-BMI” gefordert. Dies wird ärztlich überwacht. Wenn die Models zu dünn sind, werden sie nach Hause geschickt.

Worauf wird als Booker wert gelegt?

Sven Melzer: Der Schwerpunkt bei Mint wird nicht nur auf die Optik, sondern auch auf Persönlichkeit gelegt. Der gute Look ist natürlich wichtig, aber die Persönlichkeit ist das wichtigste. Die leere Hülle interessiert heutzutage nicht.

Related Posts

Keine Rückenprobleme mehr

Vaginal Bleaching – neuer Schönheitstrend